Logo Landkreis Roth

Kein Besucher auf dem Holzweg: Holz- und Energietag des Landkreis Roth

Unter dem Motto „Informieren und beraten lassen“ fand am Sonntag, 28. April, der „Holz- und Energietag des Landkreises Roth 2019“ auf dem Biomassehof Rohm im Rother Ortsteil Hofstetten statt. Im Mittelpunkt standen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Holz und die Themen Energieeffizienz, erneuerbare Energien sowie Elektromobilität.

Rund 50 Firmen aus dem Landkreis und der Region stellten ihre Produkte und Dienstleistungen den ca. 5000 Gästen und Besuchern vor. Die Landkreisverwaltung mit Klimaschutz, Energieberatungsagentur – ENA-  und die Wirtschaftsförderung organisierte gemeinsam mit der Familie Rohm den „Holz- und Energietag“. Heimische Unternehmen, Dienstleister, Waldbauern und Forstbetriebe und Direktvermarkter gestalteten gemeinsam einen abwechslungsreichen und interessanten Tag.
 

Es wurden Maschinen und Geräte zur Bearbeitung von Holz, Konstruktionsholz, Holz als Energiespender, moderne Heizungssysteme sowie die vielfältigen energetischen Sanierungsmöglichkeiten am Gebäude vorgestellt. Ergänzend dazu wurden die Themen Elektromobilität, die Nutzung von Sonnenenergie durch Solarthermie oder Photovoltaik, der Gebrauch von Wärmepumpen und Geräte zur kontrollierten Wohnraumlüftung präsentiert.

Zu allen Bereichen standen den ganzen Tag über Fachleute den Besuchern zur Verfügung. Uli Hallmeyer, Holzbildhauer aus Spalt, Drechsler Manfred Preiss sowie Hanna Gabler präsentierten im „Künstlerhaus“ ihre sehenswerten Handwerkskünste. Weiterhin wurde von Michael Walter, Michael Noderer, Jörg Rötter und der Schreiner Eder eindrucksvoll unter Beweis gestellt, was man aus heimischen Holz „zaubern“ kann. Über großes Interesse erfreuten sich auch die Vorführungen der Rückepferde.

Ein abwechslungsreiches fachbezogenes Rahmenprogramm aus Vorführungen, Wettbewerben und Vorträgen rundete diesen Tag mit „Messecharakter“ ab. Der Gasthof Winkler aus Alfershausen, die Landmetzgerei Regnet aus Göggelsbuch sowie weitere Direktvermarkter sorgten mit ihren „original regionalen“ - Produkten dafür, dass auch kulinarisch niemand zu kurz kam. Und auch die jüngeren Besucher kamen beim themenbezogenen Programm des Kreisjugendringes voll auf ihre Kosten. Rustikaler wurde es bei der Firma Kübler: An dessen Stand konnten sich junge und auch junggebliebene potenzielle künftige Baggerführer mit einem Minibagger ihr Können unter Beweis stellen.

 

Informationen

Landkreis Roth, Wirtschaftsförderung, Tel. 09171 / 81-1326 oder wirtschaftsfoerderung@landratsamt-roth.de

 

 

 

 

 



©Landratsamt Roth 2019
gefunden unter: http://landratsamt-roth.eu/desktopdefault.aspx/27_read-20896/
Klicken Sie hier, und Sie erhalten das Bild in einer größeren Ansicht
Bild 1Klicken Sie hier, und Sie erhalten das Bild in einer größeren Ansicht
Klicken Sie hier, und Sie erhalten das Bild in einer größeren Ansicht
Bild 2Klicken Sie hier, und Sie erhalten das Bild in einer größeren Ansicht
Klicken Sie hier, und Sie erhalten das Bild in einer größeren Ansicht
Bild 3Klicken Sie hier, und Sie erhalten das Bild in einer größeren Ansicht
Klicken Sie hier, und Sie erhalten das Bild in einer größeren Ansicht
Bild 4Klicken Sie hier, und Sie erhalten das Bild in einer größeren Ansicht
Klicken Sie hier, und Sie erhalten das Bild in einer größeren Ansicht
Bild 5Klicken Sie hier, und Sie erhalten das Bild in einer größeren Ansicht
Klicken Sie hier, und Sie erhalten das Bild in einer größeren Ansicht
Bild 6Klicken Sie hier, und Sie erhalten das Bild in einer größeren Ansicht
Klicken Sie hier, und Sie erhalten das Bild in einer größeren Ansicht
Bild 7Klicken Sie hier, und Sie erhalten das Bild in einer größeren Ansicht
Klicken Sie hier, und Sie erhalten das Bild in einer größeren Ansicht
Bild 8Klicken Sie hier, und Sie erhalten das Bild in einer größeren Ansicht
Klicken Sie hier, und Sie erhalten das Bild in einer größeren Ansicht
Bild 9Klicken Sie hier, und Sie erhalten das Bild in einer größeren Ansicht
Klicken Sie hier, und Sie erhalten das Bild in einer größeren Ansicht
Bild 10Klicken Sie hier, und Sie erhalten das Bild in einer größeren Ansicht