Sie sind hier:» Home

Die Karpfensaison hat begonnen


Bei kaum einem anderen Produkt sind sich Feinschmecker, Köche und Ernährungswissenschaftler so einig: Fisch gilt als eines der wertvollsten Lebensmittel überhaupt.

Die Karpfensaison wird traditionell am 1. September von den Teichwirten des Landkreises und der Stadt Schwabach eingeläutet. Landrat Herbert Eckstein, der auch Vorsitzender der Teichgenossenschaft ist, ist stolz auf die Leistung der Teichwirte, die für Frische und beste Qualität stehen. Saubere Gewässer und kurze Transportwege sind die Garantie dafür. Nicht umsonst empfehlen Greenpeace und der WWF den Karpfen als ökologisch bestes Produkt – einfach original-regional. Die Karpfenweiher erhalten zusätzlich unser Ökosystem und bieten vielen Tieren einen hervorragenden Artenschutz. Eisvögel und Libellen seien stellvertretend genannt. Auch deshalb ist unser heimischer, fettarmer Karpfen ein Premiumprodukt und schmeckt ausgezeichnet.

In den meisten Gasthäusern wird der fränkische Karpfen traditionell „gebacken“ oder „blau“ serviert. Doch immer öfter stehen auch weitere raffinierte Gerichte für viele Geschmäcker auf der Speisekarte: von exzellenter Fischsuppe über Karpfenchips bis zum Filet, Sushi oder Pralinen.

Karpfen-Genießer-Tour

Gewinnspiel „Karpfen-Genießer-Tour“: dreimal heimischen Fisch genießen, in der Gastwirtschaft oder beim Teichwirt abstempeln lassen und gewinnen. Nähere Informationen im Flyer:

Download Stempelkarte Karpfen-Genießer-Tour
Download Flyer Fischwochen mit allen Gaststätten und Teichwirten

 

Gesund, zart, leicht verdaulich

Fisch zeichnet sich durch den Gehalt an hochwertigem Eiweiß, lebenswichtigen Mineralstoffen und Vitaminen aus. Da Fisch meist wenig Fett enthält, gilt er, bis auf wenige Ausnahmen, als energiearm. Hierzu zählen auch unsere regionalen Spezialitäten wie Forelle mit nur 102 kcal /100 g oder Karpfen mit 115 kcal/100 g. Außerdem ist Fisch zart, leicht verdaulich und bringt durch vielfältige Zubereitungsmöglichkeiten eine willkommene Abwechslung in den Speiseplan.

Da Fisch wenig Bindegewebe enthält und der Wassergehalt im Fischfleisch sehr hoch liegt, muss beim Einkauf auf Frische geachtet werden. Frische Fische erkennt man an festsitzenden Schuppen, frischem Geruch, festem, kernigen Fleisch und klaren, durchsichtigen Augen. Fisch sollte möglichst frisch verwendet werden. Im Kühlschrank hält sich Frischfisch einen Tag, am besten mit einem feuchten Tuch abgedeckt an die kälteste Stelle gelegt.

Zur Vorbereitung gelten folgende Empfehlungen:

Frischen Fisch kurz kalt waschen und abtrocknen, nach Belieben mit Zitronensaft oder Essig beträufeln, zugedeckt 15 Minuten einziehen lassen, danach salzen und sofort garen, damit das Fischfleisch schön saftig bleibt. Durch das Säuern mit Zitronensaft oder Essig wird das Fischfleisch gefestigt und verhindert beim Garen das Zerfallen.

 

Rezeptvorschläge:

Karpfenfiletstreifen mit Senf-Dill-Panade

Zutaten

400 g             grätenfreies Karpfenfilet
                     Salz, Pfeffer
                     Zitronensaft
1/2 Bund        Dill
1 EL               Dijonsenf
2 EL               Pommerysenf (franz. Spezialität)
1 EL               geriebener Meerrettich aus dem Glas
1                   Eigelb
                     Semmelbrösel zum Panieren
                     Butterschmalz zum Ausbacken

Die Karpfenfilets trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Dill waschen, von den Stielen streifen und mit wenig Zitronensaft, den beiden Senfsorten, dem Meerrettich und dem Eigelb verrühren. Die Filets auf beiden Seiten mit der Dill-Senf-Paste bestreichen, in Semmelbrösel wenden, gut andrücken und in reichlich Butterschmalz goldbraun ausbacken. Die Filets aus der Pfanne nehmen, auf Küchenkrepp gut abtropfen lassen, dann servieren.

in Semmelbrösel wenden, gut andrücken und in reichlich Butterschmalz goldbraun ausbacken. Die Filets aus der Pfanne nehmen, auf Küchenkrepp gut abtropfen lassen, dann servieren.

Fotos: Oliver Frank, Landratsamt Roth

 

 Eröffnung der Karpfensasison im Gasthaus „Alte Linde“ in Obersteinbach und auf der Weiheranlage der Familie Gsänger

 

 

 

 

 



Weitere Informationen und Material zum Thema finden Sie auf der rechten Navigationsleiste.


« zurück

DIREKT

VERANSTALTUNGSKALENDER

«Dezember 2017»
»MoDiMiDoFrSaSo
»27282930123
»45678910
»11121314151617
»18192021222324
»25262728293031
»1234567
VERANSTALTUNGEN SCHNELL FINDEN
mit Suchbegriff

Rubrik wählen
Suchwort eingeben
nach Datum

Startdatum

Enddatum
 

KONTAKT

RSS RSS-Newsfeed
 
Link zu contentXXL
©Landratsamt Roth 2017
generiert am 16.12.2017 23:15:40 ­